Fragen zu meinem ersten Austernblock

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Antworten
blevi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021 11:47

Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von blevi » Sonntag, 27. Juni 2021 12:54

Hallo zusammen, am 22.06. (also Dienstag) habe ich mir einen Strohpellets Block mit Sommerausternlinge hergestellt. Das ist meinen ersten Zuchtblock überhaupt :), deswegen habe ich viele Fragen.
Der Block steht aus: 1000 gr. Pellets, 1100 gr. Wasser, 15 gr. Kalk (von Pilzmännchen). Das Myzel wächst, alles scheint in Ordnung zu sein. Aber ich sehe aufs Myzel solche Miniwassertröpfchen, wie mann auf das Foto auch sehen kann, wenn man es vergrößert.
Kann ich, soll ich was mit diese Tröpfchen tun? Sind sie "tödlich"?
Die Wassermänge auf Pellets war nicht viel, denke ich mir. Manche Pelletsstücke sind nicht mal richtig aufgelöst...
Danke für euere Hilfe!
Dateianhänge
IMG_20210627_130122.jpg
Zuletzt geändert von blevi am Donnerstag, 08. Juli 2021 14:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
GrafDracula
Ehren - Member
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von GrafDracula » Montag, 28. Juni 2021 08:39

Ja, das erscheint mir etwas trocken ... bei Pellets hatte ich damals als Verhältnis 2:3 genommen ... bei 1000g Pellets wären das also 1,5L Wasser.

Die Wassertröpfchen oben drauf ist wahrscheinlich "Myzel-Pipi" bzw. Metaboliten ... da gibbed sogar nen schönen Thread zu zum Durchlesen: viewtopic.php?p=34578
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
blevi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021 11:47

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von blevi » Dienstag, 29. Juni 2021 14:37

Danke Herr Graf für deine Antwort. Myzelpipi, ja das scheint wahrscheinlich.
Ich dachte, wenn das Myzel von Sommerseitling ist, es kann im 26 Grad Celsius locker leben. Heute habe ich das doch umgestellt (sind 23 Grad). Mal sehen was rauskommt.

Nach dem Aussehen würde ich mir nicht allzu viel Hoffnung machen :cry:
(Genau vor eine Woche habe ich der Block geimpft und er ist wenig durchgewaschsen, meines Errachtens nach)
Dateianhänge
IMG_20210629_152558.jpg
Zuletzt geändert von blevi am Donnerstag, 08. Juli 2021 14:37, insgesamt 2-mal geändert.
blevi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021 11:47

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von blevi » Donnerstag, 08. Juli 2021 12:12

Doch
Meinen Block hat sich doch weiterentwickelt und jezt sieht er so aus:
schön oder :D

Meine Intention war, dass ich den vom Plastikbox rausnehme, stelle den auf den Kopf (auf der oberen Seite, der mit ganz viel Myzel)
und so lass ich den früchten.

Würde das klappen, was meint ihr?
Auf die Seiten und unteren Teil sehe ich ganz wenig Myzel, oder ist das nicht so relevant...
Dateianhänge
IMG_20210708_124445.jpg
IMG_20210708_124502.jpg
blevi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021 11:47

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von blevi » Freitag, 23. Juli 2021 08:18

Hallo, also meinen so problematischer Block früchtet doch. Meiner allererste Block :D
Es sieht momentan so aus.
Was ist/sind die Ursache dieses langen Stiel?
Dateianhänge
IMG_20210723_090753.jpg
IMG_20210723_090737.jpg
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 541
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von Mycomane » Freitag, 23. Juli 2021 18:03

Liebe bbevil,
suche mal mit der Suchfunktion oben rechts auf der Seite nach z.B.: kleine Hüte, lange Stiele, Austern usw..

LG
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
blevi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021 11:47

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von blevi » Montag, 26. Juli 2021 10:03

Danke für die Antwort. Ich habe mich schon gekündigt (Mangelnde Sauerstoff) und sofort einen Lüfter mit Zeitschaltuhr bestellt.

Aber befor die Lüfter gekommen ist, der Block ist (glaube ich: tödlich) erkrankt.
Was ist diese Krankheit?
Die Pilzkörper sind wie getrocknen (ich habe sie überflüssig gewässert mit ein Sprühflasche), die wachsen seit etwa 3 Tagen nicht mehr, im Gegenteil, die sind kleiner geworden und teilweise braun.
Ich freue mich auf jeder Tipp, Hilfe. Nicht das mit dem nächsten Block, das Gleiche passiert.
Dateianhänge
IMG_20210726_072119.jpg
IMG_20210726_072102.jpg
Benutzeravatar
GrafDracula
Ehren - Member
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Fragen zu meinem ersten Austernblock

Beitrag von GrafDracula » Dienstag, 27. Juli 2021 06:37

Könnte aus fehlendes Licht das Problem sein? ... die Köpfe im letzten Bild schauen alle in eine andere Richtung, als wenn sie eine Lichtquelle suchen. Ich hatte meine damals auf'm Fensterbrett zu stehen und die haben sich prächtig entwickelt ... siehe hier
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“