Dreierlei Sporen

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1513
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Dreierlei Sporen

Beitrag von mariapilz » Sonntag, 12. Dezember 2021 00:46

1. Von Mycelio
Morchella esculenta
30.04.2016 Fund nördlich der S-Bahn-Station Hirschgarten bei Köpenick unter einer alten Pappel auf Sandboden, Kalkeintrag möglich.

2. norms "Speisemorchel" 2018 bekommen. Hat er wohl ein Jahr vorher aus seinem Garten geerntet (könnte ich mir aus den PN's raussuchen oder evtl. auch aus dem Forum. . . kein Bock)

3. Meine "Hagebau-Fichtenrindenmulch-Morchel". Geerntet in meinem Garten Mai 2018. Siehe tread beet für Morcheln (oder so) Sporenabdruck aus dem Gefriersack.

jeweils 4 Petris. MEYA inkl. Pepton. Beimpft am 5.12. Ich habe nur auf einer Petri (von Mycelio) ein kleines Stück Pilz draufgelegt. Bei den anderen Petris von Mycelio und norm habe ich das Stück nur in den Agar gedrückt /gewälzt und dann wieder entfernt. Vom Sporenabdruck habe ich einfach mit einem Zahnarztwerkzeug etwas abgekratzt und dann in den Agar gestochen. Ein Sporenabdruck ist um einiges komfortabler.

Auf allen Petris von Mycelio und mir wächst neben den Bakterien auch Mycel. Von Norms Petris wächst nur auf einer Mycel. Reicht.

Ich stelle jetzt doch ein Foto rein.... Auch wenn es nicht besonders irgendwas ist.
20211211_220628.jpg
Der großzügige Wohltäter :mrgreen: Mycelio hat mir auch noch eine Babypetri mit Kultur der oben genannten Morchel geschickt. Von den Gläsern stelle ich morgen Fotos rein... oder so.
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 3078
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 12. Dezember 2021 12:58

Hihi, schön zu sehen, dass ich mich revanchieren konnte und dass die fünfeinhalb Jahre alten Sporen auch bei dir zuverlässig keimen.
Und erstaunlich, dass du aus Norms "Speisemorchel" Myzel rausbekommen hast. Nach meinen wenigen und deinen früheren Versuchen war ich mir schon sicher, dass da nichts mehr keimen würde.
LG, Carsten
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1513
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von mariapilz » Sonntag, 12. Dezember 2021 23:07

6 Gläser mit verschiedenen Rezepturen habe ich am 27.11 mit der Mycelio Babypetri beimpft. In 1 oder 2 Gläsern (will jetzt nicht nachschauen) habe ich auch noch ein Stück Agar von einer meiner Petris (meine Rindenmulchmorchel Petri beimpft 6.3 dJ [4 von. 5] dazugelegt.

Am 6. 12 habe ich auch bei den anderen Gläsern (bis auf eines) mit meiner oben erwähnten Kultur nachgeimpft, weil noch kein mycel sichtbar war. Mittlerweile sind alle mehr oder weniger durchgewachsen.

Ein Glas war mit der Sklerotien Produktion besonders schnell. Erst dachte ich, dass Schimmel wächst, deshalb habe ich mir nicht gemerkt an welchem Tag die Sklerotien begannen sich zu formieren... geschätzt +-10 Tage nach Impfung.
20211212_172523-1.jpg
leider wieder nur kleine weit verstreute Kolonien. Aber Ideen zum "sammeln an einem Punkt" formieren sich schon... in the brain.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1513
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von mariapilz » Freitag, 17. Dezember 2021 10:18

mal ein Foto von den Petris die bereits sklerotien produziert haben. auffallend ist das doch unterschiedliche Wachstum... vor allem: Norms Speisemorchel hat die Sklerotien an einem Punkt gesammelt. Auf meiner Petri wachsen die Sklerotien vermehrt am Deckel und Mycelios produziert viele (alle haben das selbe Agar Rezept.)
20211217_074253-1.jpg
Ich habe heute 5 Gläser beimpft. Da die Rezepturen höchst ungewöhnlich sind, habe ich die Mycelio Petri benutzt. Ich habe agar eher vom Rand der Petri verwendet und hoffe dass ich keine Bakterien mitgenommen habe
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1513
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von mariapilz » Montag, 10. Januar 2022 09:49

Die Norm Morchel rockt. Nur Weizen sonst nichts. Schöne Petri=schöne Sklerotien Produktion. Obwohl lieber wäre mir wenn die sich in einem Bällchen sammeln würden.
20220110_094021.jpg
ambler
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 12. Januar 2022 09:38

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von ambler » Donnerstag, 03. Februar 2022 21:20

Hallo,

ich habe drei Kulturen gehabt. Eine war definitiv nicht ok. Eine ist zweifelhaft. Die dritte scheint zu performen. (s. Bild).
Alle drei riechen recht unterschiedlich. Die auf dem Foto riecht zum Anbeißen. Habt Ihr da Erfahrungen?

Schönen Abend noch und viel Erfolg
Dateianhänge
WhatsApp Image 2022-02-03 at 21.14.59.jpeg
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 604
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Mycomane » Samstag, 09. April 2022 17:36

Hab auch schon über Zahnarztwerkzeuge nachgedacht!
Die bewirken Wunder.

Hoffe, dass Pilzwunder oder der Pilzleubi das Thema möglichst bald aufgreifen und entsprechendes Equipment testen.
Ich liebe den Pilzleubi und seine Frau!

Er ist ein richtig prima Erklärbär und Frau Leubi, selbst wenn sie vielleicht nicht seine Frau sein könnte, ist ein herzliches Naturmädel das tolle Videos von Waldwanderungen macht!

Es wäre sexistisch zu glauben, dass Frau Leubi die Frau des Pilzleubis ist, denn Frauen gehören schließlich nicht "ihren" Männern.
Vielleicht wäre es politisch korrekter von der dem Pilzleubi zur Seite frauende wing woman zu sprechen?
Aber wer weiß das schon … vielleicht fühlt sich der Pilzleubi mit dieser Formulierung auch nicht wohl und erhebt doch Besitzansprüche?

Warum leben denn blos die meisten deutschsprachigen Frauen mit Klasse im bayrischen Freistaat?
Oder ist das nur ein Gerücht?
Vielleicht sollte ich auswandern?

Deine Norm Gläschen finde ich sehr interessant Maria.
Sie haben teils interessante Charakteristika.
Ob das jedoch zum Ziel führt … ich weiß es nicht, bin jedoch guter Hoffnung.
Die Art soll ja sehr fruchtungsfreudig sein.

Maria: „Der großzügige Wohltäter Mycelio hat mir auch noch eine Babypetri mit Kultur der oben genannten Morchel geschickt“

Mach dich bitte nicht über die Babypetri lustig Maria! :evil:

Schön, dass Mycelio eingesprungen ist, als du so plötzlich sitzen gelassen wurdest. :oops:

Aber wenn ihr euch das nächste Mal trefft, möchte ich dabei sein. :mrgreen:

Dann gibt’s ein paar selbst gezüchtete Morcheln in Weißwein Sauce und danach nen flotten Dreier. :wink:

Das wird aber erst was, wenn du es schaffst Carsten wieder aus seiner erneuten Winterstarre aufzuwecken. :!:

Hallo ambler,
wenn es zum Anbeißen riecht gibt es gute Chancen, dass es auch eine Morchel ist.
Oder Maria hat dir eine Ihrer Haar Locken zugeschickt und du hast sie in deinem Substrat verarbeitet.

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Hobby Züchter
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Freitag, 04. März 2022 16:45

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Hobby Züchter » Samstag, 09. April 2022 19:42

sieht nach Norms importuna aus , also die Zuchtmorchel Nr.1 Vorsicht geschützte Sorte!
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 604
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Mycomane » Samstag, 09. April 2022 20:30

Ein Glück, dass es eine Geschützte Sorte ist!

Würde diese Sorte auch gern schützen. Z.B. vor dem Aussterben etc..

Gott sei Dank, dass ich nicht auf geschützte Sorten angewiesen bin.
Hab ohnehin zu viele Sorten in der Pipeline und Norms Morchel sieht mir nicht wie die schmackhafteste von allen aus.

Die geschützte Sorte sollte sich aber darum bemühen nicht zufällig bei mir im Garten zu fruchten, denn dann könnte ich sie möglicherweise nicht als geschützt ansehen.
Sollten diese Norm Morcheln unrechtmäßig ihre Sporen auf meine Petrischalen werfen, könnte ich für nichts garantieren.

Aber was solls ... ein bleicher Speisemorchel-Verschnitt ... wen interessiert der schon?

Spätestens mein chinesischer Reimport wäre (rein theoretisch) garantiert zollfrei.
Oder glaubst du jeder Sack Morcheln wird durch den Wolf gedreht und dann wird eine DNA-Probe genommen?

Oder ist ein Embargo gegen chinesische Morcheln geplant?
Das würde mir sehr in die Karten spielen. :lol:


Friede mein Bruder!
Ist alles nur Spaß!
Bitte nicht zu ernst nehmen...

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Hobby Züchter
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Freitag, 04. März 2022 16:45

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Hobby Züchter » Sonntag, 10. April 2022 06:53

Deinen Humor muss ich noch lernen, wird schwer werden für mich.
Du kannst diese Art als Privatperson besitzen aber damit keinen Handel treiben, auf der sind zig US Patente.
Den Chinesen wird so was kaum Interessieren, nur du wirst von China nie eine Kultur bekommen die haben da ganz harte Strafen was die ausfuhr angeht.

Jedenfalls hat es durch diesen Beitrag bei mir klick gemacht was die Beutel da zwischen den Morchelkulturen der Chinesen sind.
Benutzeravatar
malda
Ehren - Member
Beiträge: 534
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von malda » Sonntag, 10. April 2022 07:49

Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 06:53 Du kannst diese Art als Privatperson besitzen aber damit keinen Handel treiben, auf der sind zig US Patente.
Hm. Kannst du das mal näher ausführen? Meines Wissens gibt's weder in Deutschland noch in der EU Patente auf Organismen an sich - auch nicht auf herkömmlich gezüchtete Organismen (Gen-modifizierte Organismen ausgenommen). Von daher würde ich mir bei dieser Morchel hier bezüglich Patenten keine großen Gedanken machen...
Ich möchte aber nicht ausschließen, dass es auch in Deutschland irgendwelche Schutzrechte für Pilze geben könnte... da kenn ich mich leider nicht aus, würde mich aber sehr interessieren.
Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 06:53 Jedenfalls hat es durch diesen Beitrag bei mir klick gemacht was die Beutel da zwischen den Morchelkulturen der Chinesen sind.
Was hat denn geklickt?
Morcheln sind jetzt nicht meine Baustelle, aber was da in den Beuteln rumliegt hab ich mich auch schon gefragt :?:
Hobby Züchter
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Freitag, 04. März 2022 16:45

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Hobby Züchter » Sonntag, 10. April 2022 10:09

malda , Shiitake 75 haste sicher schon mal gehört der ist Eigentum von den Glückspilzen und die haben sicher viel Geld dafür gezahlt. Besitzen darf man den schon aber weiterverkaufen nur mit Genehmigung das als Beispiel.
Bei den Sporenlosen Austern soll es ganz schlimm sein.
Auf den anbau der importuna Morchel gibt es mehre Patente die auch in der EU gelten, habe da schon mal reingelesen wegen der Zucht da ist auf jeden Mist ein Patent angemeldet. Es gibt sogar Patente über spezielle Nährböden, das war aber eine andere Art.

Ich denke in den Beutel ist die Brut mit den Sklerodien.
Benutzeravatar
malda
Ehren - Member
Beiträge: 534
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von malda » Sonntag, 10. April 2022 10:57

Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 10:09 malda , Shiitake 75 haste sicher schon mal gehört der ist Eigentum von den Glückspilzen und die haben sicher viel Geld dafür gezahlt. Besitzen darf man den schon aber weiterverkaufen nur mit Genehmigung das als Beispiel.
Bei den Sporenlosen Austern soll es ganz schlimm sein.
Shiitake 75 ? Um ehrlich zu sein... nein, nie gehört, ist aber auch nicht so überraschend, bin bei den Pilzen eher ein Quereinsteiger. :oops:
Es mag sein, dass diese Firma irgendeinen Rechtsschutz auf ihren Pilz hat, aber genau das würde mich eben mal interessieren was dieser Restschutz sein soll...? Ein Patent kann's nicht sein, da bin ich mir ziemlich sicher. In Deutschland kann man Pflanzensorten schützen lassen (Sortenschutz), aber ob das auch für Pilze gilt (glaube ich eher nicht)?
Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 10:09 Auf den anbau der importuna Morchel gibt es mehre Patente die auch in der EU gelten, habe da schon mal reingelesen wegen der Zucht da ist auf jeden Mist ein Patent angemeldet. Es gibt sogar Patente über spezielle Nährböden, das war aber eine andere Art.
Ah... das ist was anderes ... ein Anbau-Verfahren sollte patentierbar sein, aber nicht der Pilz an sich. Auch ein besonders dolles Substrat kann ich mir durchaus patentierbar vorstellen - aber eben nicht der Pilz an sich. Und Achtung beim Patente recherchieren - oftmals findet man offengelegte Anmeldungen, aber nicht alles was angemeldet wird wird auch erteilt...
Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 10:09 Ich denke in den Beutel ist die Brut mit den Sklerodien.
Interessant. Diese chinesische Methode würde mich ja schon Mal interessieren. Vielleicht geht die ja auch bei interessanten Pilzen :wink:
Hobby Züchter
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Freitag, 04. März 2022 16:45

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von Hobby Züchter » Sonntag, 10. April 2022 12:01

malda du bist also der Meinung die Züchter sollen Sorten auslesen reichlich Geld investieren damit andere mit ihren Eigentum machen können was sie wollen.
Fein bekomme ich morgen dein Auto muss auf Arbeit fahren ach und Geld fürs Tanken Bitte gleich mit. :D
Benutzeravatar
malda
Ehren - Member
Beiträge: 534
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Dreierlei Sporen

Beitrag von malda » Sonntag, 10. April 2022 12:47

Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 12:01 malda du bist also der Meinung die Züchter sollen Sorten auslesen reichlich Geld investieren damit andere mit ihren Eigentum machen können was sie wollen.
Lieber Hobbyzüchter, ich weiß ja nicht wie du auf den Schluss kommst... die rechtliche Lage interessiert mich allerdings in der Tat sehr.
Hobby Züchter hat geschrieben: Sonntag, 10. April 2022 12:01 Fein bekomme ich morgen dein Auto muss auf Arbeit fahren ach und Geld fürs Tanken Bitte gleich mit. :D
Kannst mein Auto gerne klonen wenn du magst. :wink:
Antworten

Zurück zu „Morcheln“